Festgeldzinsen Vergleich



Das Festgeld ist eine Geldanlage, die bereits über eine sehr lange Tradition verfügt, denn sie gehört zu den klassischen Optionen, wenn es darum geht, sein Kapital sicher zu investieren. Dabei ist zu beachten, dass das Festgeld sowohl Nachteile, als auch einige nicht zu verachtende Vorteile mit sich bringt. Seine Beliebtheit erlangte es vor allem durch das sehr hohe Maß an Sicherheit, das geboten wird, wohingegen vielen Anlegern die Rendite oftmals als zu niedrig erscheint. Im Folgenden wird das Festgeld etwas näher mit all seinen Stärken und Schwächen vorgestellt.

Festgeld kann auch attraktive Renditen mit sich bringen

Auch wenn das Festgeld bei vielen Experten oft wegen der niedrigen Rendite in Ungnade fällt, kann diese Meinung so nicht stehen bleiben. Gerade in Hochzinsphasen kann das Festgeld sogar Renditen erreichen, die mit denen verschiedener Fonds vergleichbar sind. Aus diesem Grund sollte man sich die jeweiligen Festgeld Angebote immer genau anschauen und abwägen, ob die gebotenen Zinsen lohnend sind oder eher nicht. In Niedrig-Zinsphasen kann man aber immerhin noch bei längeren Laufzeiten gute Festgeld Zinsen erreichen.

Das Festgeld ist für seine hohe Sicherheit bekannt

Die größte Stärke, die das Festgeld zu verbuchen hat, ist aber definitiv die Sicherheit, die man damit in Anspruch nimmt, denn man kann sich sowohl auf die Absicherung des angelegten Kapitals verlassen, als auch mit einer sicheren Rendite planen. Die Absicherung des Kapitals wird über eine starke Kombination aus gesetzlicher und freiwilliger Einlagensicherung erreicht, wobei die freiwillige Einlagensicherung oftmals nur bei Anbietern aus Deutschland existiert. Die Sicherheit der Rendite rührt daher, dass man bereits zu Beginn der Laufzeit festlegt, welcher Zinssatz über den gesamten Zeitraum hinweg gezahlt wird.

In Sachen Flexibilität weist das Festgeld eindeutig Nachteile auf

Das Festgeld ist zwar eine sehr sichere Geldanlage, jedoch bringt das gewisse Einschränkungen bei der Flexibilität mit sich. Genauso wie der Kunde sich auf die sicheren Zinsen über die gesamte Laufzeit verlässt, verlässt die Bank sich auf die Nutzungsmöglichkeiten des Kapitals. Vorzeitige Kündigungen eines Festgeldkontos sind daher nur bei triftigen Gründen möglich und bringen automatisch Abzüge bei den Zinseinnahmen mit sich. Darüber hinaus ist es im Regelfall auch nicht möglich, vorzeitig auf das Kapital zuzugreifen und dabei Teilbeträge zu entnehmen. Wer also eine flexible Geldanlage sucht, sollte eventuell lieber auf das Tagesgeld zurückgreifen.

Informationen und eine umfangreiche Übersicht zu Tagesgeld Zinsen finden Sie auf den Seiten von konten-check24.de